Sintra, Glorious Eden

Sempre gostara muito de Sintra! Logo ao entrar, os arvoredos escuros e murmurosos do Ramalhão lhe davam uma melancolia feliz! (Eça de Queiroz)

... auf der Straße nach Sintra, immer näher an Sintra, auf der Straße nach Sintra, immer ferner mir selbst (Fernando Pessoa)

Sie sind hier: Sintra Notizen aus Sintra José Viana da Motta – der Komponist in Colares

Notizen aus Sintra

José Viana da Motta – der Komponist in Colares

Von: K.P. am 04. November 2008

Colares | Kultur Archiv

Der Komponist und Pianist José Viana da Motta (geboren in Tomé am 22. April 1868, gestorben in 1948 Lissabon) war einer der portugiesischen Künstler, die von der Condessa d'Edla und dem Ex-Regenten D. Fernando II. protegiert wurden, und sicherlich einer der vielseitigsten Künstler des Landes.

Zwei Jahre nach seiner Geburt verließ seine Familie S. Tomé und zog nach Colares, wo er einen Teil seiner Kindheit verbrachte.

Gefördert wurde sein Studium am Lissabonner Konservatorium und später (1882) ein dreijähriger Studienaufenthalt in Berlin. 1885 wurde er in Weimar zum Schüler Liszts, der in diesem Jahr verstarb. Da Motta zog darauf nach Frankfurt, wo er von Hans von Bülow unterrichtet wurde, dem berühmten Pianisten, der damals noch mit Cosima Liszt, der späteren Frau Wagners, verheiratet war.

José Viana da Motta – Foto

Als Dreizehnjähriger schrieb er eine der Condessa d'Edla gewidmete Partitur mit dem Titel “Au bord du lac de Pena” und trat im Salão da Trindade auf.

Er unterhält Beziehungen zur radikalen Moderne, schreibt in deutschen Zeitungen für dasd Feuilleton, spielte Bach, Beethoven und Liszt, erlangte internationalen Ruhm und versuchte in Portugal die Dominanz der italienischen Oper durch eine Wende zu Wagner zu brechen.

Erst 1917 kam da Motta endgültig zurück nach Portugal. Von 1919 bis 1938 unterrichtete er am Conservatório Nacional de Lisboa. Zu seinen Schülern gehören Fernando Lopes-Graça, Sequeira Costa, Helena Sá e Costa und Cristina Pimentel.

Ihm zu Ehren wurde 1958 der Prémio Viana da Motta für junge Pianisten gestiftet.

Zuletzt geändert am 05.11.2008 19:58:38 von K.P.

Sie können auf diese Quelle mit einem TrackBack verweisen.

Unter den folgenden Schlagworten finden Sie weitere Informationen zu diesem Thema:
Berlin Condessa d'Edla Dom Fernando II. José Viana da Motta .

Teilen Sie diesen Artikel anderen mit:

  • del.icio.us
  • Digg
  • Furl
  • Google bookmarks
  • Ma.gnolia
  • Mr Wong
  • Reddit
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • Windows Live
  • Yahoo MyWeb

Kommentare

Als registriertes Mitglied können Sie einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Voriger Artikel Nächster Artikel

Stadtführungen und Wanderungen durch Sintra

Wenn Sie an einer Wanderung durch die Serra de Sintra oder einer individuellen Stadtführung durch Sintra interessiert sind, benutzen Sie bitte das Kontaktformular.

Aktionen

Das Kasino von Sintra

In den zwanziger Jahren des 20. Jahrhunderts wollten einige Männer der Stadt Sintra ein neues Gesicht verpassen. Das Unternehmen ist mehr oder weniger gescheitert, was bleibt, ist eine leichte Irritation. Notizen zur Geschichte des Kasinos. [ Mehr ... ]

Wein aus Colares

Westlich von Lissabon, zwischen der Serra de Sintra und dem Atlantik liegt eines der kleinsten, aber auch eines der berühmtesten Weinbaugebiete Portugals. Notizen zu seiner Geschichte. [ Mehr ... ]

© Copyright 2008 Dr. Karsten Poppe