Sintra, Glorious Eden

Sempre gostara muito de Sintra! Logo ao entrar, os arvoredos escuros e murmurosos do Ramalhão lhe davam uma melancolia feliz! (Eça de Queiroz)

... auf der Straße nach Sintra, immer näher an Sintra, auf der Straße nach Sintra, immer ferner mir selbst (Fernando Pessoa)

Notizen aus Sintra

Von: K.P. am 04. April 2015 keine Kommentare

Sintra Archiv

Am Praia Grande in Sintra (Colares) wird die Promenade saniert und ein neuer Parkplatz eingerichtet.

Durch den Sturm im Winter 2014 wurden Teile der Promenade stark beschädigt. Autos werden in Zukunft nicht mehr bis zum Kreisel am Ende der Straße fahren können, sondern nur bis zum Apparmentgebäude. Oberhalb des Strandes wird ein großer Parkplatz gebaut. Für die Maßnahmen sollen 500.000€ ausgegeben werden.

Praia Grande, Sanierung der Promenade

Zu diesem Artikel gibt es keine Kommentare .

Unter den folgenden Schlagworten finden Sie weitere Informationen zu diesem Thema:
Praia Grande .

Von: K.P. am 02. März 2015 keine Kommentare

Archiv

Bei stürmischer See schlagen die Wellen über den Mauern des großen Meerwasserpools zusammen.

Das Schwimmbad am Praia Grande gehört zum Hotel Arribas (Sintra).

Praia Grande  - Postkarte mit Schwimmbad - 2

Praia Grande  - Postkarte mit Schwimmbad - 1

Zu diesem Artikel gibt es keine Kommentare .

Unter den folgenden Schlagworten finden Sie weitere Informationen zu diesem Thema:
Praia Grande .

Das in den 50er Jahren gebaute Schwimmbad direkt am Praia das Maçãs hat seine besten Zeiten hinter sich, ist aber immer noch gut besucht, wenn im Sommer der Atlantik nicht zum Baden einlädt.

Das ist gar nicht so selten, die rote Fahne wird an diesem Strand regelmäßig aufgezogen. Und natürlich gibt es auch in Sintra die Sommerfrischler, die, sei der Strand auch noch so nah, den Pool der rauhen See vorziehen.

Praia das Maçãs  - Postkarte mit Schwimmbad 1

Praia das Maçãs  - Postkarte mit Schwimmbad 2

Praia das Maçãs  - Postkarte mit Schwimmbad 4

Praia das Maçãs  - Postkarte mit Schwimmbad 5

 

Zu diesem Artikel gibt es keine Kommentare .

Unter den folgenden Schlagworten finden Sie weitere Informationen zu diesem Thema:
Praia das Maçãs .

Von: K.P. am 08. Juli 2013 keine Kommentare

Sintra Archiv

Miguel Esteves Cardoso in der Público über die Nebelschwaden, die wie aus dem Nichts im Sommer Praia das Maçãs und Sintra umhüllen und einen Vorgeschmack vom Winter bringen.

Na Segunda-feira o sol brilhou em todo o reino excepto em Sintra, onde pairou o famoso capacete de nevoeiro. Para nós esteve como no Natal. Os nossos amigos de Lisboa e de Cascais fizeram troça, indo à praia e almoçando ao ar livre de manga curta e riso fácil. Mal sabem a sorte que não têm. O capacete de Sintra (que só é oferecido a quem compra a serra) é, de todos os capacetes, uma protecção. Aparece no meio de dias seguidos de sol ardente para dar um intervalo aos nossos couros. A pele humana não foi concebida para ser continuamente queimada, como acontece nas zonas de barbárie onde o sol está sempre a brilhar e nunca se viu um nevoeiro que dure 24 horas. E muito menos um ou dois por semana. Graças ao capacete, fica-se em casa a trabalhar. Dá-se valor à beleza das paisagens, tapando-as, para sabermos o que perdemos. Dando-nos um cheirinho de Inverno que aí virá (e que só há pouco acabou) lembra-nos que a vida tem destas coisas – e outras lições banais que tendemos a esquecer nas folias de Julho.(...)

Zu diesem Artikel gibt es keine Kommentare .

Unter den folgenden Schlagworten finden Sie weitere Informationen zu diesem Thema:
Wetter .

Von: K.P. am 25. April 2013 keine Kommentare

Colares Archiv

Der Arenae - Malvasia 2010-DOP aus Colares wurde in London prämiert und gehört jetzt zu Olly Smith's 50 Great Portuguese Wines.

Die gesamte Liste mit Olly Smith's 50 Great Portuguese Wines.

Zu diesem Artikel gibt es keine Kommentare .

Unter den folgenden Schlagworten finden Sie weitere Informationen zu diesem Thema:
Wein .

Von: K.P. am 04. Mai 2012 keine Kommentare

Colares Archiv

Der Schriftsteller und Journalist Miguel Esteves Cardoso ist 2009 nach Colares gezogen, dort lebe es sich besser, als an allen Orten, die er kenne.

Vive-se melhor aqui (o clima; as pessoas; as paisagens; a luz; a comida; o mar) do que em todos os lugares que conheci.

Genau.

Zu diesem Artikel gibt es keine Kommentare .

Unter den folgenden Schlagworten finden Sie weitere Informationen zu diesem Thema:
Miguel Esteves Cardoso .

Von: K.P. am 29. Dezember 2009 keine Kommentare

Colares Archiv

Heftige Regenfälle haben in Colares zu schweren Überschwemmungen geführt.

Der Autoverkehr brach zusammen, an der Tankstelle in Colares wurde die Ufermauer zum Rio das Maçãs zerstört.

Zu diesem Artikel gibt es keine Kommentare .

Unter den folgenden Schlagworten finden Sie weitere Informationen zu diesem Thema:
Colares Wetter .

Von: K.P. am 07. Juli 2009 keine Kommentare

Galamares Archiv

Wer martialische Gesten mag und keine Farbkleckse auf dem Tarnanzug scheut, kann auch in Sintra Paintball spielen.

Das findet zwar in abgeschlossenen Bezirken und nicht in freier Wildbahn statt, aber wäre das nicht eine Idee: die ganze Serra de Sintra als Schlachtfeld für Tintenkiller, für Jungs (und Mädels), die es satt haben nach der Arbeit träge im Restaurant zu hocken, ein Abenteuerspielplatz für alle, denen in der Natur immer etwas unbehaglich zumute ist.

Ich bin mir sicher, in den Schubläden der für die Vermarktung des Parque Natural de SIntra-Cascais zuständigen Institutionen liegen bereits die entsprechenden Konzepte.

(In Deutschland sollen ja statt Waffen eher diese Spielzeugwaffen verboten werden - und als nächstes dann Kissenschlachten.)

Zu diesem Artikel gibt es keine Kommentare .

Unter den folgenden Schlagworten finden Sie weitere Informationen zu diesem Thema:
Paintball .

Von: K.P. am 07. Juli 2009 keine Kommentare

Sintra Archiv

Die Blauen Fahnen sind das Gütezeichen der portugiesischen Strände.

In Sintra hat jetzt ein kaum zu entwirrendes Kompetenzgerangel unter den für die Küste zuständigen Institutionen dazu geführt, dass dieses Jahr keine Blauen Flaggen vergeben werden.

... Und ich weiß nicht, ob ich da wirklich durchblicken möchte. Zuständig sind:

  • Administração da Região Hidrográfica do Tejo (ARH)
  • Plano de Ordenamento da Orla Costeira Sintra-Sado (POOC) unter Aufsicht des Instituto de Conservação da Natureza e da Biodiversidade (ICNB)
  • Parque Natural Sintra Cascais
  • CMS
  • Associação da Bandeira Azul da Europa

Hintergrund

Das vorweg: mit mangelnder Wasserqualität hat das Fehlen der Blauen Fahnen nichts zu tun.

Der Umweltsenator Marco Almeida hat vielmehr aus Protest die Vergaben der Blauen Fahnen für Praia da Adraga, Praia das Maçãs und Praia de São Julião abglehnt.

Die ARH hat nämlich die Blaue Fahne für den Praia do Magoito abgelehnt, weil dort die Klippen als instabil gelten. Schlimmer noch: auch am Praia Grande sollte die Fahne nicht gehisst werden, weil es dort an öffentlichen Toiletten mangele. Außerdem hatte die ARH moniert, dass das Café (2008 vom Parque Natural Sintra Cascais autorisiert) am südlichen Ende des Strandes gesundheitspolitischen Auflagen nicht entspreche. Der dort durch die Autos aufgewirbelte Staub könne nämlich die Qualität der Mahlzeiten gefährden.

Der Punkt, warum Marco Almeida nun meint protestieren zu müssen, ist der, dass für diese Mängel nicht die Stadt, sondern die ARH zuständig ist.

Bürokratie und Kindergarten, Hand in Hand ...

Zu diesem Artikel gibt es keine Kommentare .

Unter den folgenden Schlagworten finden Sie weitere Informationen zu diesem Thema:
Strände ARH .

Immer wieder wurde der Praia das Maçãs zum Schauplatz dramatischer Badeunfälle.

Und deren Chronik reicht weit zurück.

1838

In seinem Werk "Cintra Pinturesca" berichtet der Visconde de Juromenha von einem traurigen Ereigniss im Jahr 1838, als drei badende Frauen aus der Gegend gemeinsam mit den Bademeistern zum Opfer der am Praia das Maçãs herrschenden gefährlichen Brandung wurden.

Nur eine Frauenleiche wurde an den Strand gespült, die anderen Toten wurden nie entdeckt.

1905

Am 28. September 1905 um 7 Uhr morgens brachen zwei Mädchen aus Mucifal, die vierzehnjährige Marcellina Rosa und die fünfzehnjährige Umbellina d'Assumpção, wie üblich nach Praia das Maçãs zum Baden auf.

(Interessant ist der Zeitpunkt, ein Tagesablauf, ganz und gar verschieden von dem heute Üblichen. Früh am Morgen sind auch die Bademeister bereits vor Ort und betreuen ihre Kunden.)

In der Baracke von João Claudio zogen sich die Mädchen um, und gingen dann mit dem Bademeister ein erstes Mal ins Wasser. Ausdrücklich warnte João Claudio sie auf dem Rückweg, allein einen weiteren Versuch zu wagen. Aber die Mädchen hörten nicht auf ihn. Denn während der Bademeister nun bereits mit dem nächsten Kunden im Wasser war, wurde er darauf aufmerksam gemacht, dass beide Mädchen vergeblich gegen die Brandung kämpften.

João Claudio versuchte beiden zu Hilfe zu kommen, konnte ein Mädchen noch am Badeanzug packen, doch die Gewalt der Wellen war stärker; auch tauchend gelang es ihm nicht, Marcellina und Umbellina zu retten. Völlig erschöpft, konnte sich der Bademeister kaum aus eigener Kraft an den Strand retten.

Als die Nachricht von diesem Unglück nach Mucifal gelang, machten sich die Eltern der beiden Mädchen gemeinsam mit anderen Leuten aus dem Dorf zum Praia das Maçã auf. Und dort spielten sich nun schrecklichen Szenen ab.

Die aufgebrachte Menge beschuldigte schnell die Bademeister, die ihrem Zorn, aus Wut wurden João Claudio, Afonso Lopes und José Daniel mit Steinen beworfen, nur dadurch entgehen konnten, dass sie sich ins Chalet Cunha und ins Zollbüro (posto fiscal) von Azenhas do Mar flüchteten.

Zu diesem Artikel gibt es keine Kommentare .

Unter den folgenden Schlagworten finden Sie weitere Informationen zu diesem Thema:
Praia das Maçãs .

Von: K.P. am 22. Februar 2009 keine Kommentare

Sintra Archiv

Es arbeiten im Bildjournalismus nicht nur Fotografen, sondern auch Karikaturisten und Zeichner. Daher gibt es auch einen eigenen internationalen Preis, den World Press Cartoon.

Am 17. April werden in Sintra die Sieger 2009 bekannt gegeben.

Ort der Veranstaltung ist das Centro Cultural Olga Cadaval.

Für 2008 ging der Grand Prix des Wettbewerbs an den deutschen Zeichner Rainer Ehrt für ein Bild, das er im Satiremagazin Eulenspiegel veröffentlichte und das den Turmbau zu Brüssel zeigt.

Zu diesem Artikel gibt es keine Kommentare .

Von: K.P. am 02. Februar 2009 keine Kommentare

Cascais Archiv

Die Küste vor Sintra war für ihre Piratennester berüchtigt.

Die Küste mit ihren schroffen Klippen war für die Schifffahrt gefährlich, die Einfahrt nach Lissabon bei Dunkelheit nicht leicht zu finden.

In Malveira de Serra hatten die so genannten „malveirões“ einen Unterschlupf gefunden.

Mit falschen Leuchtfeuern wurden die Schiffe in die Irre geführt, die Schiffbrüchigen ermordet, das Frachtgut geplündert.

Zu diesem Artikel gibt es keine Kommentare .

Unter den folgenden Schlagworten finden Sie weitere Informationen zu diesem Thema:
Piraten .

Gestern ist am Praia das Maçãs ein toter Delphin angespült worden.

Was für ein trauriges Szenario - und wie schön, wenn im Herbst die Küste von kleinen Delphinschulen passiert wird.

Zu diesem Artikel gibt es keine Kommentare .

Unter den folgenden Schlagworten finden Sie weitere Informationen zu diesem Thema:
Delphine .

Von: K.P. am 26. Mai 2008 keine Kommentare

Colares Archiv

Pedro Macieira hat einen kleinen Film mit Eindrücken aus Sintra und Colares zusammengestellt.

Pedro Macieira ist Autor des Blogs

  • Rio das Maçãs
  • .

    Zu diesem Artikel gibt es keine Kommentare .

    Unter den folgenden Schlagworten finden Sie weitere Informationen zu diesem Thema:
    Bilder .

    Von: K.P. am 26. Mai 2008 keine Kommentare

    Sintra Archiv

    Für 100.000 Euros scheint man ein Haus kaufen zu können, in dem Alfredo Keil Ende des 19. Jahrhunderts gelebt haben soll.

    Stimmen die

  • Angaben des Maklers
  • , dann wurde in dem Haus in Carril die spätere Nationalhymne A Portuguesa zum ersten Mal gespielt und gesungen.

    Zu diesem Artikel gibt es keine Kommentare .

    Unter den folgenden Schlagworten finden Sie weitere Informationen zu diesem Thema:
    Alfredo Keil .

    Von: K.P. am 12. März 2008 keine Kommentare

    Colares Archiv

    In der Nacht vom 13. bis zum 14. März wird ein Werbespot für das Waschpulver Ariel in Colares gedreht. Schauplatz der Dreharbeiten ist der Largo da Igreja.

    Zu diesem Artikel gibt es keine Kommentare .

    Unter den folgenden Schlagworten finden Sie weitere Informationen zu diesem Thema:
    Ariel .

    Stadtführungen und Wanderungen durch Sintra

    Wenn Sie an einer Wanderung durch die Serra de Sintra oder einer individuellen Stadtführung durch Sintra interessiert sind, benutzen Sie bitte das Kontaktformular.

    Aktionen

    Das Kasino von Sintra

    In den zwanziger Jahren des 20. Jahrhunderts wollten einige Männer der Stadt Sintra ein neues Gesicht verpassen. Das Unternehmen ist mehr oder weniger gescheitert, was bleibt, ist eine leichte Irritation. Notizen zur Geschichte des Kasinos. [ Mehr ... ]

    Wein aus Colares

    Westlich von Lissabon, zwischen der Serra de Sintra und dem Atlantik liegt eines der kleinsten, aber auch eines der berühmtesten Weinbaugebiete Portugals. Notizen zu seiner Geschichte. [ Mehr ... ]

    © Copyright 2008 Dr. Karsten Poppe